Markt Randersacker

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Entwicklung eines Gewerbegebietes

direkt an der A3

Der Markt Randersacker entwickelt das Gewerbegebiet „Sonnenstuhl“ mit einer Gesamtfläche von ca. 150.000 m² in verkehrsgünstiger Lage:

 

  • unmittelbar an der Autobahn-Ausfahrt „Randersacker“ an der A3
  • direkt an der Umgehungsstraße B13 
  • hervorragende Anbindung an Würzburg  (Bahnhof mit ICE-Anschluss)
  • Business-Airport und Fluglandeplatz Giebelstadt nur 13 km entfernt

 

In nur 6 km Entfernung von der Universitätsstadt Würzburg wird ein Gewerbepark entstehen, der sich in unsere Weinbau- und Ferienregion einpasst.

Auf einer Nettobaufläche von ca. 85.000 m² sind frei parzellierbare Grundstücke ab einer Größe von 1.500 m² bis max. 16.000 m² möglich. Geplant sind ca. 40.000 m² Ausgleichs- und Grünflächen. In Verbindung mit Spazier- und Radwegen bietet das neue Gewerbegebiet einen hohen Wohlfühlfaktor für Ihre Angestellten. Sport- und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe runden das Bild ab. Die Versorgung mit allen notwendigen Infrastruktur-Einrichtungen (auch durch die Nähe zu Würzburg) machen Randersacker als Unternehmensstandort  attraktiv. Ein Lagevorteil ist zudem der direkte Sichtbezug von A3 und B13 und der damit verbundene Werbeeffekt. 

Der Markt Randersacker setzt daher auf hochwertige Produktion, Dienstleistung und Verwaltung, die sich mit einer der Umgebung angemessenen Architektur ansiedeln. 

Die Festlegungen des Bebauungsplanes werden bis Ende 2017 erarbeitet. Unser Ziel ist ein möglicher Baubeginn zu Beginn des Jahres 2018.

Der m²-Preis für erschlossenes Gelände wird bei ca. 100,- € liegen.

Ansprechpartner:

Oliver Liedtke

2. Bürgermeister 

Markt Randersacker

Maingasse 9

97236 Randersacker

Tel.: 0931 / 70 53 21