Markt Randersacker

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Das Gemeindearchiv Randersacker

Kommunalarchive sind das Langzeitgedächtnis der Gemeinden und das Zentrum der Heimatgeschichte. Sie sollen das rechts-, kultur-, gesellschafts-, familien- und volkskundliche Leben im Ort dokumentieren und dem Historiker und Heimatforscher als Quellenreservoir dienen.

Das Bayerische Archivgesetz von 1989 mit den Ergänzungen von 1999 regelt die Archivierung von Unterlagen in den Gemeinden in eigener Zuständigkeit. (www.gda.bayern.de)

Das Spektrum der im Gemeindearchiv Randersacker vorhandenen Unterlagen reicht bis in das 15. Jahrhundert zurück.

Diese Archivalien finden Sie in unserem Gemeindearchiv:

Urkunden
Sie gehören zu den ältesten schriftlichen Quellen;

Amtsbücher
Dazu zählen Rats- und Gerichtsprotokolle, Sal- oder Lehensbücher, Schatzungsbücher, Steuerbücher, Versteigerungsbücher, Vermögensbücher, Holzbücher, Siebenerbücher, Kataster, etc.;

Akten und Rechnungen
Bei den Akten liegen in der Regel nur Briefkonzepte vor;

Karten, Pläne und Bilder
Beim Kartenmaterial unterscheidet man zwei große Gruppen, nämlich allgemeine geografische  und spezielle oder thematische Karten wie z. B. Grunderwerbs-, Flur- und Katasterkarten, Grenzkarten, Forst- und Jagdkarten, Ortspläne, Pläne von Straßen und Wegen, etc.

Die Bedeutung des Bildes als historische Quelle ist ebenfalls unbestritten;

Neueres Schriftgut
über die Entwicklung des Marktfleckens, über Main, Stein und Wein, Beiträge zu Heimat- und Brauchtum, Denkmalschutz, wissenschaftliche Studienarbeiten, etc.  

Informationsträger
Mikrofilme, CDs, Fotos, Filme, audiovisuelle und elektronische Aufzeichnungen und Diapositive;
Drucke, Prospekte, Jubiläums- und Vereinsbroschüren, Zeitungsausschnitte, etc.

Geordnet sind die Archivalien entweder nach dem Provenienz- oder Herkunftsprinzip bei den älteren, bzw. dem Einheitsaktenplan bei den neueren Unterlagen. Mit Hilfe eines Findbuches bzw. der EDV können Archivalien aus dem Magazin bestellt werden.

 

Öffnungszeiten:

Jeweils dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr

Telefon: (0931) 70 53 35

Herr Peter Janka

Wappensiegel der Ritter von Randersacker